Projektübersicht

Der Verein finanziert sich über Mitgliederbeiträge und Erträge aus Veranstaltungen während der Fasnachtskampagne und hat im Jahr 2021 notwendige Neuinvestitionen in Höhe von rund 13.000 Euro zu tätigen. Die Corona-Pandemie ließ in der diesjährigen Kampagne leider keine Veranstaltungen und somit Einnahmen zu und trotzdem stehen wir in der Verpflichtung den Verein weiter zu entwickeln und fortlaufende Kosten zu entrichten.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Corona- Vereinshilfe, Investitionshilfe Narrenrat Wölfe, Narrenrat Wölfe Eckartsweier
Finanzierungs­zeitraum: 08.03.2021 16:37 Uhr - 31.05.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Juni bis Oktober 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Außenwirkung und die Bemühungen des Vereins basieren auf einer soliden Grundfinanzierung über Mitgliederbeiträge und Erträge aus Veranstaltungen während der Fasnachtskampagne, der sogenannten „Fünften Jahreszeit“. Die Corona-Pandemie ließ in der diesjährigen Kampagne leider keine Veranstaltungen zu und nichtsdestotrotz stehen wir in der Verpflichtung fortlaufende Kosten zu entrichten und im Jahr 2021 notwendige Neuinvestitionen in Höhe von rund 13.000 Euro zu tätigen. Die fehlenden Erträge aus den Veranstaltungen stellen die erforderlichen Investitionen in Frage und begrenzen sehr die Bemühungen des Wachstums und der Außendarstellung des Vereins.
Trotz Außerkraftsetzung des Vereinsleben durch den Lock- und Shutdown sind wir stolz darauf, dass unser Verein sehr lebendig ist und in höchstem Maße prosperiert. Wir werden eine neue Gruppe „Kleine Garde“ implementieren und freuen uns auf neue Mitglieder in den anderen Gruppen wie beispielsweise der „Rotkäppchen“, der „Wölfe“, der Prinzengarde ,und dem „Elferrat“. Die neue Gruppe gänzlich sowie die neuen Mitglieder müssen mit neuen Kostümen, Anzügen und Häs ausgestattet werden. Hinzu kommen permanente Ergänzungen bzw. Austausche. In der nächsten Kampagne 2022 feiern wir die Jubiläen "66 Jahre Narrenrat „Wölfe“ Eckartsweier e.V. sowie die "50. Prunksitzung Eckartsweier" und möchte uns dann entsprechend mit den Neuausstattungen darstellen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, durch Crowdfunding der Volksbank Bühl einen Betrag von ca. 6.500 Euro zu generieren, welcher ca. 50 % der Investitionskosten entspricht. Damit können die neue Gruppe gänzlich sowie die neuen Mitglieder mit neuen Kostümen, Anzügen und Häs ausgestattet werden. Hinzu kommen permanente Ergänzungen bzw. Austausche.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

In der Philosophie und der Umsetzung ist Fasnacht für den Narrenrat „Wölfe“ Eckartsweier ein kultureller Bestandteil in der Gesellschaft. Die Vereinsstruktur bildet sich in einer komplexen Verflechtung vieler einzelner Komponenten und Faktoren ab. Angefangen von einer gesunden Infrastruktur, über ein stimmiges und zukunftsweisendes Jugendkonzept bis hin zu einer erfolgreichen und nachhaltigen Ausrichtung sind alle Aktivitäten der Mitglieder und Gruppen eng miteinander verbunden und optimal aufeinander abgestimmt. Basis für eine erfolgreiche Weiterführung dieser zukunfts- und zielorientierten Vereinsführung ist eine solide finanzielle Grundlage und den Möglichkeiten erforderliche Investitionen tätigen zu können. Für Ihre Unterstützung bei den Neuinvestitionen werben wir über das Crowdfunding Projekt der Volksbank Bühl e.G.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die neue Gruppe „Kleine Garde“ gänzlich sowie die neuen Mitglieder mit neuen Kostümen, Anzügen und Häs auszustatten. Ferner, permanente Ergänzungen bzw. Austausche von Häs, Kostümen und Anzügen finanziell realisieren zu können. Wir möchten uns in der anstehenden Jubiläumskampagne 2022 entsprechend mit den Neuausstattungen und Ergänzungen vollständig und wirkungsvoll unserem Publikum sowie als vorbildlich gepflegter Verein darstellen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein Narrenrat „Wölfe“ Eckartsweier e.V. , wurde im Jahre 1956 gegründet und verfügt über eine nunmehr 65-jährige Tradition. Mit rund 200 Vereinsmitgliedern zählt er zu einem der größten Vereine in der Gemeinde Willstätt. Der Narrenrat „Wölfe“ unterhält 6 aktive Gruppen und verkörpert mit dem Elferrat, der Prinzengarde, der Kleinen Garde, dem Narrensamen sowie den Häsgruppen „Wölfe“ und „Rotkäppchen“ ein Mix zwischen der Alemannischen Fasnacht und dem Rheinischen Karneval oder man könnte auch sagen, die Eckartsweirer „Wölfe“ symbolisieren ein Bindeglied zwischen diesen beiden Brauchtümer.
Geschichtliches: Zu den Einwohner des Dorfes sagte man schon immer „…d’Eggertswierer Wölf…“ weil es dort, in Eckartsweier, früher sehr viele Wölfe gab. So wurde schon damals, im Gründungsjahr 1956, ein erster „Wolf“ an Fasnacht mitgeführt. Daraus entstand im Laufe der Zeit ein sogenanntes Wolfsrudel und der Wolf wurde das Eckartsweirer Fasnachtssymbol. Der Narrenruf in Eckartsweier lautet daher „Wolfstätt Helau!“
Zu den Höhepunkten der jährlichen Kampagne zählen die zwei Prunksitzungen, welche neben den Einwohnern aus Eckartsweier auch von Gästen aus Nah und Fern sowie kommunaler und politischer Prominenz besucht werden. Tradition hat auch die Ausrichtung der Seniorenfasnacht der Gesamtgemeinde Willstätt am Fasnachtssamstag- Nachmittag sowie am Sonntag der Kindernachmittag. Der Verein gehört zu den traditionsreichsten in der Gemeinde Willstätt und genießt einen sehr guten Ruf, weit über die Gemeindegrenzen hinweg.